Benaudira Hörtraining

… ist ein einfach anzuwendendes Hörtraining für Jung und Alt.

Es basiert auf den Tatsachen, dass das Gehörte erst im Gehirn wirklich verarbeitet wird (zentrale Hörverarbeitung) und dass das Gehirn trainiert werden kann. Durch den Einsatz spezieller Musik werden bei diesem Hörtraining viele Hirntätigkeiten positiv beeinflusst.

Die Schulung eines ausgeglichenen Hörens fördert verschiedene Wahrnehmungen, deren Verarbeitung und somit auch die von ihnen abhängigen Fertigkeiten.

Zum Beispiel können Lesen und Schreiben von einer verbesserten Wahrnehmung der Sprachlaute im Gehirn massiv profitieren. Auch das subjektive Empfinden von störenden Ohrgeräuschen (Tinnitus) kann durch den Ausgleich der zentralen Hörverarbeitung gemindert oder zum Abklingen gebracht werden.

Das Ziel des BENAUDIRA – Hörtrainings ist es, durch regelmäßiges Hören individualisierter Trainings – CDs mit Musik, Sprache und Geräuschen die zentrale Hörverarbeitung auszugleichen und zu optimieren. Dadurch lassen sich verschiedene Problemfelder wie z.B. LRS, Tinnitus, zentrale Fehlhörigkeit, AD(H)S, Sprachstörungen etc. positiv beeinflussen.

Das Benaudira-Hörtraining findet in folgenden Bereichen Anwendung:

Hören

  • Tinnitus
  • Zentrale Fehl-/Schwerhörigkeit
  • Hyperakusis
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)

Lesen und Schreiben

  • Lese-/ Rechtschreibstörung (LRS)
  • Legasthenie

Sprechen

  • gestörte oder verzögerte Sprachentwicklung
  • Aussprachestörungen
  • Stottern
  • Aphasie

Aufmerksamkeit

  • Konzentrationsstörungen
  • Ablenkbarkeit
  • Aufmerksamkeitsdefizite (ADS)
  • Hyperaktivität (ADHS)
  • Probleme mit der Merkfähigkeit